Es gibt unendlich viele Wege und Philosophien der Software-Entwicklung. allmyhomes baut als Prop-Tech-Plattform auf teamübergreifende, zielorientierte Roadmaps – und kreiert so hochfunktionale Softwarelösungen rund um den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie.

 

Als Tech-Company beschäftigt allmyhomes multidisziplinäre Expertenteams aus Produktmanagern, UX- und Softwareentwicklern. Die vernetzten Teams entwickeln Software in den drei Basisschritten: 1. Roadmapping, 2. Entwicklung, 3. Implementierung. Diese Schritte sind nur lose miteinander verknüpft, aber hochgradig aneinander ausgerichtet. Im ersten Schritt, der übergeordneten Planung in Form einer zielorientierten Roadmap, werden die Bestandteile eines Projekts an den Unternehmenszielen ausgerichtet und priorisiert. Alle beteiligten Teams halten hier ihre Milestones, Entwicklungsziele und Teilschritte auf dem Weg zum fertigen Softwareprodukt oder Feature fest. Durch diesen Fahrplan können interne Ressourcen optimal vernetzt und supplementär arbeiten und Releases, Bugfixes und neue Features über einen langen Zeitraum geplant werden.

Zielerreichung per Roadmap

Trotzdem ist die Roadmap kein feingranularer Projektplan oder eine To-Do-Liste – die hier festgelegten Ziele und Projektschritte sind eine High-Level-Übersicht, die etwa beteiligte Stakeholder und Abteilungen über Planungsstände, avisierte Umsetzungstermine und Priorisierungen informiert. Sie ist ein Mittel zur Erreichung von vorab definierten Unternehmenszielen. Darum muss jedes Thema auf der Roadmap mindestens einem der allmyhomes-Unternehmensziele zugeordnet werden. Weitere obligatorische Parameter sind etwa die Produktvision, strategische Themen, dezidierte Problembeschreibungen und priorisierte Backlogs. Durch den zielorientierten Fokus in der Planung kann allmyhomes sein agiles Mindset behalten.

Mächtiges Tool für optimierte Prozesse

Sobald die Roadmap als gemeinsame Vision und nicht als Featureliste verstanden wird, kann sie flexibel genutzt und jederzeit auf aktuelle Entwicklungen und Anforderungen angepasst werden. Dabei sind alle Teams gefragt. Auch ihre Zusammenarbeit wird hier geregelt: Verantwortlichkeiten für bestimmte Business-Prozesse sind in der Roadmap klar verteilt, die Full-Stack-Teams können so den gesamten Entwicklungszyklus von der Problemformulierung über die Qualitätssicherung (QA) bis zum Release überwachen und steuern. Gleichzeitig sind die Beziehungen und Workflows zwischen den Teams klar definiert und voneinander abgegrenzt – so sind auch informierte Kollaborationen zu jedem Zeitpunkt der Entwicklung möglich. Damit wird die Roadmap zu einem mächtigen Tool, das über alle Teams hinweg zu optimierten Prozessen und Outcomes führt. Sie passt perfekt in die fluide allmyhomes-Philosophie.